AWO Menschenkette für Vielfalt

Im Rahmen der AWO Aktionswoche 2016 möchten wir mit einer virtuellen Menschenkette für Vielfalt und gegen Rassismus einstehen.

#echtawo – Hand in Hand gegen Rassismus

Wir wollen Menschen verbinden für Vielfalt und gegen Ausgrenzung – denn die AWO ist solidarisch mit Menschen, die aus den verschiedensten Gründen nach Deutschland kommen wollten oder mussten. Vielfalt und Unterschiedlichkeit, eine antirassistische Haltung und ein klarer Standpunkt gegen rechts sind „echt AWO“. Deshalb unterstützen wir mit unserer Aktionswoche in diesem Jahr die Aktion „Hand in Hand gegen Rassismus“: Auf allen Festen und Veranstaltungen, in allen Einrichtungen und Gliederungen wollen wir während der Aktionswoche Menschenketten bilden – und mit Fotos ins Netz verlängern, damit sie als dauerhaftes Zeichen des Zusammenhaltes sichtbar bleiben.

Continue reading

Barbara Höckmann ist neue AWO-Präsidentin

Bitterfeld-Wolfen,

7. Landeskonferenz der AWO beschließt: Flüchtlingssozialarbeit und interkulturelles Miteinander sollen gestärkt werden

petra&BarbaraDie Wahl einer neuen Verbandsspitze, eine grundlegende Satzungsänderung zur Stärkung des Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V. sowie Beschlüsse zur sozialpolitischen Arbeit: Die Delegierten der 7. Landeskonferenz der AWO in Sachsen-Anhalt haben am Wochenende in Bitterfeld-Wolfen die Weichen für die kommenden vier Jahre gestellt.

Entsprechend den bundesweiten Beschlüssen zur Modernisierung der AWO von 2007 wird im AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. ein „Präsidiumsmodell“ eingeführt. Dies bedeutet, dass künftig der bisherige ehrenamtliche Landesvorstand zum Präsidium wird. Das Präsidium hat die Aufgabe, einen hauptamtlichen Vorstand für den AWO Landesverband zu wählen, damit die weitere Geschäftsführung gewährleistet ist. Für die Rollenverteilung bedeutet dies strategische Verantwortung für das Präsidium und operative Verantwortung beim Vorstand.

Continue reading

Gelungener Auftakt „AWO TALK“ am 12.05.2016 in Neustrelitz mit Franz Müntefering

AWOTALK

150 Teilnehmer besuchten am 12.05.2016 den 1. AWO TALK in der Orangerie Neustrelitz. Die gemeinsame Veranstaltung des AWO Landesverbandes und der Friedrich-Ebert-Stiftung war der Auftakt einer fünfteiligen Veranstaltungsreihe, die sich den zentralen Werten Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz widmete. Frederic Werner – Leiter des Landesbüros der Friedrich-Ebert-Stiftung moderierte die Veranstaltung, die der Bürgermeister Andreas Grund mit einem Grußwort eröffnetet. Ihm folgte ein Impulsreferat des Historikers und AWO Mitarbeiters Elias Steger, der einen historischen Bezug zum Thema Werte vor dem Hintergrund der AWO Geschichte herstellte. Im Anschluss referierte Franz Müntefering zum Thema Grundwerte. Der Minister a.D. begeisterte das Publikum mit seinem informativen, gleichermaßen engagierten wie gelassenen und mit humorvollen Sprenkeln durchsetzten Vortrag.Im Anschluss gab die Podiumsdiskussion unter Teilnahme der Referenten sowie der Landtagspräsidentin Sylvia Brettschneider und Thomas Kowarik aus Neustrelitz Gelegenheit, verschiedene Facetten zum Thema Werte in der Gesellschaft mit besonderem Blick auf den Wert Toleranz zu beleuchten.

Für die AWO Mecklenburg-Strelitz als gastgebender Kreisverband hat die kurzweilige Veranstaltung einen Impuls gegeben und die Aktualität bestätigt, dass die Auseinandersetzung mit Werten gesellschaftlich, politisch, handlungsorientierend und meinungsbildend in jedem Fall Relevanz hat. Sowohl in der Umsetzung unserer Aufgaben im sozialen Bereich für die Bürger unserer Region als auch nach innen als wertegebundenes Unternehmen. AWO TALK ist eine Veranstaltungsreihe des AWO Landesverbandes in Zusammenarbeit mit den AWO Kreis- und Regionalverbänden vor Ort. AWO TALK ist Bestandteil des Projektes AWO KADO, gefördert durch das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ des Bundesinnenministeriums. Die Veranstaltungsreihe wird in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung durchgeführt.

Workshop – Parolen Paroli bieten – Beratung in der Sozialen Arbeit zu Populismus und „Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“

Populismus und „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ nehmen zu. Der Aufstieg der AfD und ihr beunruhigend großer Erfolg bei den Landtagswahlen im März diesen Jahres sind unverkennbarer Ausdruck dafür. Die AWO setzt nun intern und extern Zeichen: In zwei Fortbildungsmodulen, im Juni und September 2016, sollen EngagementberaterInnen und Interessierte im AWO Landesverband und deren Gesellschaften, im Kontext Populismus und „Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“ qualifiziert werden, um innerhalb des Verbandes sowie seiner Gliederungen und Einrichtungen aktiv zu werden. Continue reading

Dem Loverboy nicht in die Falle gehen – Ausstellung zum Thema Menschenhandel

Vom 18. Mai bis zum 11. Juni veranstaltet die Fachstelle Vera des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V. eine Aktionsreihe zum Thema Menschenhandel. In der Stadtbibliothek wird eine Wanderausstellung des KOK e.V. „Menschenhandel – Situation, Rechte und Unterstützung in Deutschland“ präsentiert. Schwerpunkte der Ausstellung sind: Betroffenengruppen und Formen von Menschenhandel, rechtlicher Rahmen, Rechte der Betroffenen und Unterstützungsangebote sowie Fallbeispiele. Continue reading

Pressemitteilung – Zum Tag der Arbeit: Schluss mit Dumpinglöhnen für soziale Beratung

Arbeiterwohlfahrt fordert Verbesserung der Rahmenbedingungen für soziale Beratungsstellen

Soziale Beratungsstellen sind ein unverzichtbarer Bestandteil der sozialen Infrastruktur in Sachsen-Anhalt. Ehe-, Lebens- und Erziehungsberatungsstellen, Sucht- und Schuldnerberatungsstellen unterstützen Menschen bei der Bewältigung von Krisen und Problemen im immer komplexer werdenden Alltag. Sie helfen, eigene Ressourcen zu entdecken und das Leben wieder in den Griff zu bekommen. Sie verhindern dauerhafte Ausgrenzung und sozialen Abstieg. Continue reading

Jetzt erst Recht !

Nach politischem Wahlbeben sachliche Arbeit mit aller Stärke
und den besseren Argumenten fortsetzen!

Die Landtagswahl am 13.03.2016 hat gezeigt, wie tief gespalten das Vertrauen eines Teils der Bürgerinnen und Bürger in die bisherige Politik unseres Landes ist. Wir leben in einer Zeit, in der sich viel verändert. Unsicherheit verursacht Unzufriedenheit. Es besteht der Wunsch nach schnellen Entscheidungen und einem handlungsfähigem Staat. Klaren Machtworten. „Führungspersönlichkeiten“ und auch einem besseren Vollzug der Gesetze.

In einer Demokratie brauchen Entscheidungen ihre Zeit. Das liegt in ihrer Natur. Viele Menschen in unserem Land haben diese Geduld nicht mehr, sie sind unzufrieden. Diese Stimmung macht sich Luft im Protest. Die Protestpartei bieten zwar keine Lösungen, füttern aber das Gefühl „es muss sich was ändern“ mit „wir zuerst“, „Heimatliebe“, „die da oben“. Präsentieren sich als lautstarke Anführer auf der Straße. Und sie servieren Schuldige, wie die „Lügenpresse“.

Continue reading

Landtagswahl in Sachsen-Anhalt

Die Arbeiterwohlfahrt steht für die demokratischen Werte Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz. Der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. sieht vor dem Hintergrund der kommenden Landtagswahlen diese Werte durch Parteien bedroht, die sich als „Alternativen“ zu den demokratischen Parteien verstehen.

Aus diesem Grunde engagieren wir uns auch über das soziale Netz. Alle Bürgerinnen und Bürger Sachsen-Anhalts rufen wir dazu auf, ihr Kreuz am 13. März 2016 „ohne Haken“ zu setzen – für die demokratischen Parteien!

Unsere Stellungnahme zum Wahlprogramm der AfD Sachsen-Anhalt