AWO Nachbarschaftstreff eröffnet in Burg

Burg,

Der AWO Nachbarschaftstreff ist von Gommern nach Burg umgezogen. Er hat seinen Standort in der Schartauer Str. 48 und ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

 

Montag, Dienstag                  9.00-15.00 Uhr
Mittwoch                                   9.00-17.00 Uhr
Donnerstag und Freitag      9.00-14.00 Uhr

Jeden Freitag stehen von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr AWO Sozialberaterin Martina Frank rund um die Themen Gesundheit, Pflege und Rente sowie der ehrenamtliche Sozialberater Ingo Eberhardt zum Thema ALG II für Fragen zur Verfügung.

Zudem  hat der AWO Landesverband e.V. die Aufgaben der externen Koordinierungs- und Fachstelle im Bundesprogramm „Demokratie leben! – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ für die Stadt Burg und den südlichen Raum im Jerichower Land übernommen. Ansprechpartnerin für Fragen zum Programm und zur Antragstellung ist Daniela Ferl. Im AWO Nachbarschaftstreff ist sie mittwochs von 13.00-16.30 Uhr und donnerstags von 10.00-14.00 Uhr direkt erreichbar.

Jeden ersten Dienstag im Monat erhalten in dem Nachbarschaftstreff zudem polnische Mitbürgerinnen und Mitbürger kostenlose Beratungen zu arbeits-, sozialversicherungs- und mietrechtlichen oder schulischen Anliegen. Die Arbeiterwohlfahrt kooperiert dabei mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft. Die nächste Sprechstunde findet am 6. September von 15.00 bis 19.00 Uhr statt.

Der Nachbarschaftstreff ist ein Ort, in dem Nachbarinnen und Nachbarn, Initiativen und Vereine sich treffen und gemeinsam Ideen für ihren Stadtteil entwickeln und umsetzen können. Beratung für Ehrenamtliche, Aufbau von Hilfsnetzwerken und offene Angebote für die Einwohner stehen im Mittelpunkt der Arbeit. Der Treff wird koordiniert von AWO Mitarbeiter Fabian Borghardt. Er ist Ansprechpartner für alle Fragen und Ideen rund um den Treff unter der Telefonnummer 03916279 181.

Trotz Umzug bleibt die Allgemeine Sozialberatung der AWO in Gommern erhalten. Die Sprechstunden werden künftig donnerstags von 10.00 bis 13.00 Uhr Am Kirchplatz 2 abgehalten.

Zu finden ist der Nachbarschaftstreff auf bei facebook.

AWO bezieht bundesweit Position: AfD-Mitgliedschaft kann Kündigungsgrund sein

Magdeburg,

Höckmann_web-e117edbeDer Bundesverband der AWO hat ein Positionspapier zum Umgang mit der Partei Alternative für Deutschland (AfD) erarbeitet. Auch der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. schließt sich dieser Haltung an.

Dazu erklärt die Präsidentin des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V., Barbara Höckmann: „Die Arbeiterwohlfahrt hilft jedem Menschen ohne Unterschied in ihren sozialen Einrichtungen und Diensten. Wir stehen für die demokratischen Werte Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz. Vor dem Hintergrund des Erstarkens einer Partei, dessen Landesvorsitzender die „Volksgemeinschaft“ wieder aufleben lassen will, sehen wir diese Werte bedroht. Die „Volksgemeinschaft“ stand zur

Continue reading

Zum Weltflüchtlingstag: „Wir halten zusammen“

Der 20. Juni wurde von der UN-Vollversammlung zum zentralen internationalen Gedenktag für Flüchtlinge ausgerufen.

Er ist den Flüchtlingen, Asylsuchenden, Binnenvertriebenen, Staatenlosen und Rückkehrer*nnen auf der ganzen Welt gewidmet und soll auf die Not dieser millionen Menschen aufmerksam machen.

Für Menschen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren oder gerne engagieren möchten, hat die AWO Sachsen-Anhalt einen Ratgeber erstellt, der den Helferinnen und Helfern als Werkzeug für ihre wichtige Arbeit dienen soll. Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden: http://www.awo-sachsenanhalt.de/…/migration-und-fluechtling…

AWO Menschenkette für Vielfalt

Im Rahmen der AWO Aktionswoche 2016 möchten wir mit einer virtuellen Menschenkette für Vielfalt und gegen Rassismus einstehen.

#echtawo – Hand in Hand gegen Rassismus

Wir wollen Menschen verbinden für Vielfalt und gegen Ausgrenzung – denn die AWO ist solidarisch mit Menschen, die aus den verschiedensten Gründen nach Deutschland kommen wollten oder mussten. Vielfalt und Unterschiedlichkeit, eine antirassistische Haltung und ein klarer Standpunkt gegen rechts sind „echt AWO“. Deshalb unterstützen wir mit unserer Aktionswoche in diesem Jahr die Aktion „Hand in Hand gegen Rassismus“: Auf allen Festen und Veranstaltungen, in allen Einrichtungen und Gliederungen wollen wir während der Aktionswoche Menschenketten bilden – und mit Fotos ins Netz verlängern, damit sie als dauerhaftes Zeichen des Zusammenhaltes sichtbar bleiben.

Continue reading

Barbara Höckmann ist neue AWO-Präsidentin

Bitterfeld-Wolfen,

7. Landeskonferenz der AWO beschließt: Flüchtlingssozialarbeit und interkulturelles Miteinander sollen gestärkt werden

petra&BarbaraDie Wahl einer neuen Verbandsspitze, eine grundlegende Satzungsänderung zur Stärkung des Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V. sowie Beschlüsse zur sozialpolitischen Arbeit: Die Delegierten der 7. Landeskonferenz der AWO in Sachsen-Anhalt haben am Wochenende in Bitterfeld-Wolfen die Weichen für die kommenden vier Jahre gestellt.

Entsprechend den bundesweiten Beschlüssen zur Modernisierung der AWO von 2007 wird im AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. ein „Präsidiumsmodell“ eingeführt. Dies bedeutet, dass künftig der bisherige ehrenamtliche Landesvorstand zum Präsidium wird. Das Präsidium hat die Aufgabe, einen hauptamtlichen Vorstand für den AWO Landesverband zu wählen, damit die weitere Geschäftsführung gewährleistet ist. Für die Rollenverteilung bedeutet dies strategische Verantwortung für das Präsidium und operative Verantwortung beim Vorstand.

Continue reading

Workshop – Parolen Paroli bieten

Beratung in der Sozialen Arbeit zu Populismus und „Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“

Populismus und „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ nehmen zu. Der Aufstieg der AfD und ihr beunruhigend großer Erfolg bei den Landtagswahlen im März diesen Jahres sind unverkennbarer Ausdruck dafür. Die AWO setzt nun intern und extern Zeichen: In zwei Fortbildungsmodulen, im Juni und September 2016, sollen EngagementberaterInnen und Interessierte im AWO Landesverband und deren Gesellschaften, im Kontext Populismus und „Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“ qualifiziert werden, um innerhalb des Verbandes sowie seiner Gliederungen und Einrichtungen aktiv zu werden. Continue reading

Dem Loverboy nicht in die Falle gehen – Ausstellung zum Thema Menschenhandel

Vom 18. Mai bis zum 11. Juni veranstaltet die Fachstelle Vera des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V. eine Aktionsreihe zum Thema Menschenhandel. In der Stadtbibliothek wird eine Wanderausstellung des KOK e.V. „Menschenhandel – Situation, Rechte und Unterstützung in Deutschland“ präsentiert. Schwerpunkte der Ausstellung sind: Betroffenengruppen und Formen von Menschenhandel, rechtlicher Rahmen, Rechte der Betroffenen und Unterstützungsangebote sowie Fallbeispiele. Continue reading